Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Logo des Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (Copyright: hmwk)In Kooperation mit der Justus-Liebig-Universität Gießen fördert das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst seit 2011 die Projektstelle einer ArbeiterKind.de-Mitarbeiterin an der Universität.

In Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main fördert das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst seit 2015 die regionale ArbeiterKind.de-Koordinierungsstelle für Hessen. Dadurch werden Akteure im gesamten Bundesland zu den Themen Bildungsaufstieg und Studierende der ersten Generation vernetzt. 

Angela Dorn, Ministerin für Wissenschaft und Kunst des Landes Hessen (Bildrechte: wissenschaft.hessen.de)Angela Dorn, Ministerin für Wissenschaft und Kunst des Landes Hessen

"Als Wissenschaftsministerin verfolge ich ganz klar: Jeder der studieren will, soll auch studieren können. Doch vor allem, wenn die eigene Familie oder das persönliche Umfeld diesen Bildungsweg nicht zurückgelegt haben, sind der Zugang zum Studium und der Erfolg im Studium nicht ganz einfach. Arbeiterkind.de schafft diesen so wichtigen inhaltlichen und persönlichen Zugang mit Eins-zu-Eins-Mentoring und Sprechstunden an den Hochschulen. Ein großartiges Engagement, das wir sehr gerne unterstützen."

--- zurück ---