Auslandssemester fest einplanen

Hafen von OsloIm Ausland zu studieren ist eine ganz besondere Erfahrung, von der viele noch ihr Leben lang schwärmen. Du lernst, dich in einer fremden Kultur und Sprache zurechtzufinden und verbesserst deine Sprachkenntnisse um ein Vielfaches. Gleichzeitig fordert die Eingewöhnung in eine neue Umgebung ein hohes Maß an Offenheit, Organisationstalent und Flexibilität – sogenannte Soft Skills, die nach dem Studium auch im Berufsleben sehr gefragt sind. Ein Auslandsaufenthalt lohnt sich also auf jeden Fall!

Wenn du bisher den Gedanken an ein oder zwei Semester im Ausland nicht weiter verfolgt hast, liegt das vielleicht daran, dass du nicht weißt, wie du dein Studium dort finanzieren sollst. Eventuell denkst du auch, dass deine Sprachkenntnisse nicht nicht gut genug sind. Aber keine Panik, während deines Aufenthalts verbesserst du deine Sprachkenntnisse und es gibt Fördermöglichkeiten und Stipendien, die dir finanziell weiterhelfen.

Wir haben versucht, auf den nachfolgenden Seiten Ideen und Tipps zusammenzutragen, die dich ermutigen und die dich in deiner Planung für ein Auslandssemester unterstützen.

Die wichtigen Dinge aber vorab:

1. Fange rechtzeitig mit der Planung an!
Du benötigst rund ein Jahr von der Idee bis zum ersten Uni-Tag im Ausland. Viele empfehlen auch anderthalb Jahre vor dem Auslandssemester mit den Vorbereitungen zu beginnen.
Mehr Informationen rund um die Organisation …

2. Informiere dich an deiner Hochschule über Partneruniversitäten und mache einen Termin im Service-Büro des International Office
Deine Hochschule verfügt über ein Netzwerk an Partnern im Ausland. Es gibt in der Regel immer Austauschprogramme, z. B. auch von einzelnen Fachbereichen. Mit etwas Glück ist dein Wunschland bereits dabei.

Du kannst dich online bei deiner Hochschule über die jeweiligen Partneruniversitäten informieren oder du nutzt das International Office bzw. das Akademische Auslandsamt deiner Hochschule. Die dortigen MitarbeiterInnen unterstützen dich bei deinen Plänen, dafür solltest du dich vorbereiten und die ersten Fragen beantworten können:

Wo wollen Sie ein Auslandssemester absolvieren?
Wie lange bzw. wie viele Semester möchten Sie bleiben?
Wann wollen Sie starten?

3. Kümmere dich um die Finanzierung
Es gibt unterschiedliche Förderungen für deinen Aufenthalt, wie beispielsweise das Auslands-BAföG, das Erasmus-Programm oder ein Stipendium vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Einerseits bekommst du darüber Tipps aus den Service-Büros. Anderseits haben wir dir auf den nachfolgenden Seiten auch Anlaufstellen aufgelistet, die dich über Förderungsmöglichkeiten informieren. Bitte sieh dich unbedingt nach Stipendien um!
Mehr Information zu den Anlaufstellen …

Mehrere Erfahrungsberichte von Studierenden über ihr Auslandssemester findest du auf www.studieren-weltweit.de. Diese Webseite wird vom DAAD mit Untersützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) herausgegeben.

ArbeiterKind.de-Tipp
In unserem sozialen Netzwerk konnten wir mittlerweile viele Kontakte zu Studierenden im Auslandssemester aufbauen. Du kannst davon profitieren und auf der Seite „MentorInnen im Ausland“ andere um ihren Rat bitten.
Zum Online-Netzwerk von ArbeiterKind.de …
Mehr zum Auslandssemester