Was kannst du ehrenamtlich tun

Infostand von ArbeiterKind.de mit drei Studentinnen aus JenaDu möchtest Schülerinnen, Schüler und Studierende mit deinen Studienerfahrungen unterstützen? Du möchtest anderen Mut machen und dein Wissen über die Hochschule an Studierende der ersten Generation weitergeben? Dann komm zum nächsten ArbeiterKind.de-Treffen in deiner Nähe und lerne uns kennen.

Bei ArbeiterKind.de erwarten dich verschiedene Möglichkeiten, dich ehrenamtlich zu engagieren. Wir motivieren Schülerinnen und Schüler in Schulen oder an Infoständen. Wir unterstützen Schülerinnen, Schüler und Studierende persönlich, indem wir mit ihnen über Fragen rund ums Studieren sprechen. Wir kommen in den lokalen Gruppen vor Ort zusammen, um Aktivitäten zu planen und Ratsuchenden zu helfen. Und auch, um uns gegenseitig das Gefühl zu geben, als Studierende der ersten Generation nicht alleine zu sein. In welchem Umfang du dich einbringen möchtest, entscheidest du dabei selbst.


Mach mit! 

Sei dabei und werde Teil unserer ArbeiterKind.de-Community:

Wir unterstützen konkret, bedarfsorientiert, unbürokratisch und kostenlos. Denn wir wollen, dass jede/r eine informierte Entscheidung über den eigenen Bildungsweg treffen kann.

Schulveranstaltungen

Schulbesuch: Zwei Mentorinnen sprechen vor einer Berliner Schulklasse Das Herzstück von ArbeiterKind.de sind unsere Schulveranstaltungen. Wir sprechen konkret bei jedem Schulbesuch über die Fragen: Warum studieren? Was studieren? Wie finanzieren? Wir stellen uns als AnsprechpartnerInnen für Studieninteressierte vor. Diese Veranstaltungen dauern in der Regel 60 oder 90 Minuten. Dabei sind wir in verschiedenen Schulen und Bildungsinstitutionen, z. B. Berufsinformationszentren, unterwegs. Ziel ist es, SchülerInnen bestmöglich über ihre Studienoptionen zu informieren, damit sie eine gute Grundlage für ihre beruflichen Entscheidungen erhalten.

Informiere und ermutige SchülerInnen mit deiner Geschichte!

--- nach oben ---

ArbeiterKind.de-Gruppen 

Spaß beim offene Treffen der Gruppe in HalleBundesweit gibt es lokale ArbeiterKind.de-Gruppen, die sich in der Regel einmal im Monat treffen. Diese monatlichen offenen Treffen sind der Türöffner zum Engagement bei ArbeiterKind.de. SchülerInnen, Studierende und Familienangehörige stellen ihre Fragen rund ums Studium und wir organisieren zudem Veranstaltungen und Aktionen. Außerdem hat jede ArbeiterKind.de-Gruppe eine eigene E-Mail-Adresse, die von den MentorInnen betreut wird.

Unterstütze deine Gruppe bei der Organisation der offenen Treffen, bei Veranstaltungen oder der E-Mail-Betreuung! Sollte es noch keine Gruppe in deiner Nähe geben, wende dich an deine zuständige Bundeslandkoordination.

--- nach oben ---

Unterstützung von Ratsuchenden (Mentoring) 

Infostand: Gespräch zwischen einer Mentorin und einer Schülerin Sowohl ein längeres Gespräch am Infostand als auch eine langjährige Begleitung einer Person ist eine Form von Mentoring bei ArbeiterKind.de. Mentoring bedeutet für uns: Unterstützung und Begleitung von Ratsuchenden zu Fragen und Themen rund ums Studium, auf dem Weg an die Hochschule oder in den Beruf. Mentorinnen und Mentoren teilen ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit Ratsuchenden und finden gemeinsam Lösungen für Fragen.
Hauptaufgabe der MentorInnen ist Motivieren, Begleiten und Ermutigen!

Mach auch du Mut zum Studieren!

--- nach oben ---

Online-Netzwerk von ArbeiterKind.de

Bildschirmfoto der Netzwerk-StartseiteEs gibt ein eigenes ArbeiterKind.de-Netzwerk, in dem sich die einzelnen Gruppen organisieren, MentorInnen ein Profil anlegen und Ratsuchende ihre Fragen stellen: http://netzwerk.arbeiterkind.de

Mit deinem Account wirst du Teil der großen ArbeiterKind.de-Community und kannst deine ArbeiterKind.de-Gruppe digital kennenlernen. Auf Themenseiten kannst du zudem mitschreiben, Informationen sammeln oder dir Rat holen. Wenn du Unterstützung beim ersten Login suchst, sprich uns an oder ruf gern unser Team vom Infotelefon unter der Berliner Festnetznummer 030 679 672 750 an.

Registriere dich im ArbeiterKind.de-Netzwerk!

--- nach oben ---

Berufseinstiegsmentoring

Geprächsrunde beim Berufseinstiegstag in Hildesheim (Foto: ArbeiterKind.de)Mit unserem Berufseinstiegsmentoring möchten wir den erfolgreichen Start ins Berufsleben unterstützen, denn auch der Berufseinstieg kann manche Herausforderungen für AbsolventInnen der ersten Generation bereithalten. Wir vernetzen darum Studierende und BerufseinsteigerInnen mit bereits berufstätigen Mentorinnen und Mentoren. Es geht um den Austausch untereinander und vor allem um eine Orientierungshilfe für mögliche Arbeitsbereiche und Karrierestrategien. Das Matching erfolgt nach Branchen und möglichst nach örtlicher Nähe. Sei dabei, wenn du BerufseinsteigerInnen Mut geben möchtest!

Weitere Informationen über den Ablauf: ...hier klicken

--- nach oben ---

Workshops und Vernetzungstreffen

Gruppenfoto vom Regionaltreffen in NRWWir bieten regelmäßig Workshops und Vernetzungstreffen für alle Ehrenamtlichen von ArbeiterKind.de an. Eine tolle Gelegenheit, um die Organisationsweisen von anderen Gruppen kennenzulernen, sich selbst zu vernetzen und um, z. B. eine Schulveranstaltung, vorab zu üben. Wir bieten unterschiedliche Workshops, aber auch größere Veranstaltungen wie unsere Regionaltreffen an. Wenn du Lust hast und dabei sein möchtest, melde dich gern an. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.  

Mehr zu den ArbeiterKind.de-Veranstaltungen: …hier klicken

--- nach oben ---

Dein Engagement bei ArbeiterKind.de ist sehr wertvoll, weil es andere Menschen und dich selbst voranbringt.

Du setzt dich mit anderen für etwas ein, das dir am Herzen liegt. Das macht Spaß und ist zudem wertvoll. Du bist Teil einer großen Community, in der du unterstützt, aber auch selbst Hilfe findest. Durch dein Engagement, aber auch durch die angebotenen Workshops gewinnst du neue Fähigkeiten und Kenntnisse bzw. vertiefst du diese und erschließt dir ein großes Netzwerk. Das hilft dir bei deinem weiteren Lebensweg. Gerne bestätigen wir dir dein Engagement in Form eines Nachweises. Sei dabei und mach mit bei ArbeiterKind.de!