ArbeiterKind.de in Niedersachsen

Gruppenbild mit rund 25 Menschen, die lachen und ihre Händ ein die Luft heben. (Foto: ArbeiterKind.de) Aktuell engagieren sich die Ehrenamtlichen in Niedersachsen in 13 lokalen ArbeiterKind.de-Gruppen: von Emden bis Göttingen und von Osnabrück bis Lüneburg. Vertreten ist ArbeiterKind.de somit nicht nur an den größeren Hochschulstandorten wie Hannover, Oldenburg oder Braunschweig, sondern auch in Holzminden, Wolfenbüttel und Verden haben sich kleinere Gruppen gegründet.

Unser gemeinsames Ziel in Niedersachsen ist es, flächendeckend Schüler:innen zum Thema Studium zu informieren, zu ermutigen und persönlich zu begleiten. Dies ist in einem Flächenland wie Niedersachsen auch herausfordernd, da Schulen und andere Bildungseinrichtungen nur mit dem Auto erreicht werden können. Mit interaktiven Info-Vorträgen in den Berufsinformationszentren versuchen wir möglichst viele Schüler:innen mit unseren Studienerfahrungen zu unterstützen. Auch unsere erfolgreiche Ostfrieslandtour 2018 wollen wir nun wiederholen und ausbauen, so dass wir vor Ort möglichst viele Schüler:innen mit Infos und Mut versorgen können.


Unsere Gruppen in Niedersachsen

Niedersachsen
Bundesländer

Zusammenarbeit mit den niedersächsischen Hochschulen und Universitäten

Seit 2012 ist ArbeiterKind.de Niedersachsen an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst am Standort Hildesheim angesiedelt und arbeitet dort mit vielen Akteur:innen aus den Beratungsangeboten zusammen. Darüber hinaus ist die Vernetzung, Kooperation und vielfältige Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen mit allen staatlichen Hochschulen und Universitäten gegeben, auch die Engagierten sind vor Ort bereits sehr gut vernetzt.  


Unsere Erfolge in 2019

Große Gruppe beim Berufseinstiegstag 2019 in Hildesheim

In fast 100 offenen Treffen standen unsere Engagierten Ratsuchenden als direkte Absprechpartner:innen zur Verfügung – dieses Angebot haben 2019 insgesamt 140 Studieninteressierte und Studierende in Anspruch genommen. Außerdem haben die Ehrenamtlichen über die Betreuung der gruppeneigenen E-Mail-Accounts über 150 Anfragen von Ratsuchenden bearbeitet und in 55 Infoveranstaltungen an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen 1900 Schülerinnen und Schüler zum Studium informiert und ermutigt.

Darüber hinaus haben wir elf Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit den Berufsinformationszentren der Agentur für Arbeit durchgeführt und über 100 Ratsuchende erreicht. In persönlichen Gesprächen mit 1700 Studieninteressierte an 51 Info-Ständen auf (Bildungs-) konnte wir informieren und ermutigen.


In 2020 möchten wir …

… noch mehr Infosveranstaltungen für Schüler:innen durchführen

Gern gehen wir in Niedersachsen noch stärker unserem Herzstück „Informieren und ermutigen in Informationsveranstaltungen“ nach. Daher an dieser Stelle ein Aufruf an alle Gymnasien, Gesamtschulen, Berufsbildenden Schulen sowie an die anderen Bildungsträger: Laden Sie uns gern ein! Wir kommen kostenlos an Ihre Schule oder Bildungseinrichtung und unterstützen Ihre Schüler:innen in der Berufsorientierung, damit sie eine informierte Entscheidung fällen können.

Aufnahme von der ArbeiterKind.de-Gruppe Oldenburg, die sich im Garten eines Lokals aufhält, denn es ist Juli. (Foto: ArbeiterKind.de)

… als ArbeiterKind.de-Gruppen weiterwachsen

Auch suchen wir ehrenamtliche Unterstützung – vor allem in Verden, Holzminden und Wolfenbüttel. Wer Zeit und Lust hat, eigene Studienerfahrungen zu teilen und Schüler:innen durch das Teilen der eigenen Bildungsgeschichte Mut zu machen, der meldet sich bei unserer Bundeslandkoordinatorin Anika Werner: werner(at)arbeiterkind.de.

Wir suchen ehrenamtliche Unterstützung

  • … um Gruppen aufzubauen.
  • … um Schülerinnen, Schüler und Studierende zu ermutigen.
  • … um in Schulen und auf Messen über die eigene Bildungsgeschichte zu erzählen.
  • …. um bei unseren offenen Treffen als Kontakt vor Ort zu sein.  

Auszeichnung 

Katja Urbatsch mit HAWK-Präsident Dr. Marc Hudy (Foto: HAWK/Marius Maasewerd)Seit 2013 unterstützt uns in Niedersachsen die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/ Holzminden/Göttingen (HAWK), unter anderem durch ein Büro. Daher freuen wir uns sehr, dass im Oktober 2018 die Gründerin von ArbeiterKind.de, Katja Urbatsch, mit dem Ehrenpreis der HAWK ausgezeichnet wurde. Der HAWK-Präsident Dr. Marc Hudy sagte: „Wir als HAWK fühlen uns der Chancengleichheit verpflichtet. Unsere regionale Lage bringt es ebenso wie unser Studienangebot mit sich, dass in einigen Studienbereichen mehr als 50 Prozent der Studierenden die ersten aus ihren Familien sind, die eine Hochschulbildung anstreben. Für uns ist dies Chance und Herausforderung zugleich. Deshalb schätzen und unterstützen wir Ihre Initiative.“ 


Veranstaltungen in Niedersachsen 

Webinar

Webinar: Arbeitslosigkeit – Was bedeutet das für mich?

Jede:r von uns verbindet mit dem Thema Arbeitslosigkeit eine ganz persönliche Geschichte. Mit unserem Gast Christine Derrer werden wir u.a. über Veränderungsprozesse sprechen. Mehr:

Webinar: Promotionsstipendien: Ein erster Überblick

Du bist in dieser Online-Veranstaltung genau richtig, wenn du überlegst zu promovieren, aber noch nicht so recht weißt wie du dich dabei finanzieren kannst. Mehr:

Webinar: Engagiert bei ArbeiterKind.de – Sei dabei & lerne uns kennen

In dieser Online-Veranstaltung möchten wir dich mit ArbeiterKind.de vertraut machen. Wir werden dir dabei unter anderem einen Überblick zum Engagement geben. Mehr Informationen: