ArbeiterKind.de in Hessen

Informationsstand in Frankfurt am Main: Es ist bunt und viele Menschen sind hinter den Stehtischen, die sich unterhalten. Der Blick fällt auf eine Mentorin, die sich mit einem Besucher spricht. (Foto: Günther Herzog)In Hessen engagieren sich Ehrenamtliche MentorInnen in sieben lokalen Gruppen für alle, die als Erste in der Familie studieren. Wir informieren und ermutigen SchülerInnen und Studierende durch Vorträge und Workshops rund um das Thema Studium, Studienfinanzierung und – als Erste/r aus der Familie studieren.

Die soziale Herkunft entscheidet großteils immer noch über den Bildungs- und Berufsverlauf. Das führt beispielsweise dazu, dass durch Informationsdefizite, mangelnde persönliche Unterstützung und Ängste vor Schulden, sich eher gegen ein Studium entschieden wird.

Unser Ziel ist, dass jedes Kind in Hessen eine gerechte Chance auf einen Bildungsaufstieg bekommt und gut informierte Entscheidungen treffen kann. Wir möchten alle, die sich für ein Studium interessieren, ermutigen, unterstützen und über den gesamten Prozess des Studiums begleiten bis hin zum Berufseinstieg. 

Online-Programm “Ins Studium starten mit ArbeiterKind.de” in Hessen

Wie funktioniert BAföG? Wie funktioniert ein Studium in Corona-Zeiten? Wie teilst du deine Zeit ein? Wir möchten dich mit unserem kostenlosen Programm beim Studienstart unterstützen. Melde dich direkt über den Link an und du bekommst regelmäßig per E-Mail Einladungen zu verschiedenen Online-Veranstaltungen!

Im Sommersemester 2023 erwarten dich folgende Themen:

18.10.2023: Studienfinanzierung - BAföG und Jobben (18-19:30 Uhr)
01.11.2023: Stipendien - auch für dich! (18-19:30 Uhr)
08.11.2023: Zeit- und Selbstmanagement - Stressbewusstsein entwickeln (18-19 Uhr)
22.11.2023: Lernstrategien für die Klausurenphase (18-19 Uhr)
17.01.2024: Schaff ich das? Unsicherheiten und Zweifel im Studium (18-19 Uhr)
31.01.2024: Wissenschaftliches Schreiben. Meine erste Hausarbeit! (18-19 Uhr)

Jetzt anmelden ...
Mehr Infos auch auf www.arbeiterkind.de/studienstart-hessen


Unsere Gruppen in Hessen

Hessen
Bundesländer

Wir informieren an Schulen, Hochschulen, im Jugendbereich und in Unternehmen, welche Perspektiven und Wege es für ein Studium geben kann. Dabei möchten wir für das Thema „Studierende der ersten Generation“ sensibilisieren und werben für lebenslanges Lernen und ehrenamtliches Engagement.

Seit zehn Jahren engagieren wir uns in Hessen für SchülerInnen ab der 9. Klasse und erreichen unsere Zielgruppe heute an allen Schulformen, auch an Abend- und Berufsschulen. Besonders freuen wir uns, in ländlichen Regionen mit SchülerInnen und ihren Eltern ins Gespräch zu kommen.

Ziel ist, in naher Zukunft ein Berufseinstiegsprogramm für Studierende der ersten Generation an den Hochschulen in Hessen aufzubauen. Auch der Ausbau eines hessenweiten Netzwerks von UnterstützerInnen und Kooperationspartnern aus Industrie, Wirtschaft und Verbänden, mit dem Ziel Studierende der ersten Generation zu fördern, ist geplant.


Unsere Mentorinnen und Mentoren nehmen an einem sonnigen Tag den Scheck der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt entgegen. Das Foto zeigt die in die Kamera lächelnden Menschen. (Foto: WBG Darmstadt)

Wir suchen ... 

Wir freuen uns über neue Kontakte zu Bildungseinrichtungen, um in Informationsveranstaltungen und Workshops über die Themen Erste an der Uni, Studienfinanzierung und Stipendien zu informieren. Daher möchten wir weitere Kontakte zu LehrerInnen, ElternvertreterInnen, SchulsozialarbeiterInnen, ProfessorInnen und Lehrbeauftragten aufbauen.

Wenn Sie mehr über unsere Arbeit erfahren möchten, schauen Sie sich gern unsere Partnerschulseite an.

Sie können unsere Arbeit unterstützen – mit Zeit-, Wissens- und/oder Geldspenden


Kooperationen mit Hochschulen/ Universitäten 

Im Mai 2008 wurde ArbeiterKind.de an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) gegründet. Dort sind wir mit einer Koordinationsstelle bis heute eng mit der Universität verbunden. Unsere Projektkoordinatorin vor Ort ist Yvonne Gajer. Das aktuelle Unterstützungsangebot für Studierende der ersten Generation umfasst unter anderem Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben und Infoveranstaltungen zur Studienfinanzierung, insbesondere über Stipendien und Auslandsaufenthalte sowie zur Berufsorientierung und zum Berufseinstieg. Außerdem findet eine wöchentliche, offene Sprechstunde statt.

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main (GU) ist seit Herbst 2010 das Bundeslandkoordinationsbüro Hessen ansässig. Die Regionalkoordinatorin Anna Spengler vernetzt Akteure und Stakeholder innerhalb der Universitäten und hessischen Hochschulen, wie auch im gesamten Bundesland zu den Themen „Bildungsaufstieg“ und „Erste an der Uni“. Eine weitere Aufgabe ist die Unterstützung der Ehrenamtlichen in den lokalen Gruppen. Neben der Entwicklung von Workshop- und Webinarformaten gibt sie ihre fachliche Expertise an MultiplikatorInnen weiter, in Form von Sensibilisierungsworkshops und Prozessberatungen.

Seit 2015 unterstützt die Goethe-Universität das Modellprojekt „ArbeiterKind.de Goes Hessen“ mit dem Schwerpunkt Inklusion. Das Projekt entwickelt neue Unterstützungsformate und Angebote die bundesweit etabliert werden.


ArbeiterKind.de-Gründerin Katja Urbatsch gemeinsam mit Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Präsident der Universität Gießen (Foto: JLU Gießen/ Rolf K. Wegst)

Neuigkeiten 

ArbeiterKind.de-Gründerin Katja Urbatsch ist im Februar 2018 als Ehrensenatorin der Justus-Liebig-Universität Gießen ausgezeichnet worden. Sie zeigte sich nach der Veranstaltung bewegt: „Diese Ehrung ist unglaublich. Es ist ein sehr gutes Gefühl zu wissen, dass unser Engagement mit ArbeiterKind.de derart anerkannt und der stete Einsatz für mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit in Deutschland gewürdigt wird. Und natürlich ist es auch für mich persönlich eine wunderbare Wertschätzung. Ich habe ArbeiterKind.de vor 10 Jahren an der Justus-Liebig-Universität gegründet. Noch heute haben wir hier ein Büro und wir arbeiten eng mit den Servicestellen der Universität zusammen. Die Universität unterstützt uns bis heute in unserem Anliegen, mehr Jugendliche aus Familien ohne akademische Tradition zu einem Studium zu ermutigen. Aber niemals hätte ich gedacht, dass ich heute hier stehe und solch eine Auszeichnung entgegennehmen darf.“ Wir freuen uns sehr über diese ganz besondere Auszeichnung.


Veranstaltungen in Hessen 

Veranstaltungen und Trainings

Berufseinstiegs-Café (online)

Das Berufseinstiegs-Café findet jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 18.30 Uhr über Zoom statt.

Was erwartet euch?

  1. Erhaltet von berufstätigen Mentor:innen Tipps & Tricks zur Jobsuche, zur Bewerbungsphase sowie den ersten Schritten im Job und stellt eure individuellen Fragen rund um diese Themen
  2. Tauscht euch mit anderen Berufseinsteiger:innen und Jobsuchenden über eure Erfahrungen und Herausforderungen aus
  3. Lernt das 1:1-Mentoring und das Workshopangebot im Berufseinstiegsprogramm von ArbeiterKind.de kennen

Das klingt genau richtig? Dann kommt vorbei! Ihr könnt euch ohne vorherige Anmeldung zu Veranstaltungsbeginn in den folgenden Zoom-Raum einwählen: https://us06web.zoom.us/j/847...SlcwdE5YaTI5YWQ2UTBSTURFdz09 (Meeting-ID: 847 8577 8527, Kenncode: 882044)

Geschickt verhandeln im Berufseinstieg (online)

Wir verhandeln eigentlich ständig. Im Berufseinstieg, aber auch später noch: um Aufgaben, Vertretungsregeln, Gehalt, die beste Lösung, den Schreibtisch am Fenster, Homeoffice-Regeln mit Vorgesetzten, Recruiter:innen, Kolleg:innen. Mit uns selbst um Ziele, Werte und Richtung.

Da tauchen natürlich Fragen auf:

  • Wie bringe ich eigene und fremde Interessen unter einen Hut?
  • Wie kann ich meine Interessen ins Spiel bringen?
  • Wie sorge ich für nachhaltige Deals und belastbare Entscheidungen?

Verhandlung ist die konstruktive und kreative Suche nach interessengerechten Lösungen: Worum geht es mir und Dir und welche Schnittmenge können wir gestalten?
Um diese und andere Fragen zu beleuchten haben wir Anna Bernhardt (www.annabernhardt.de) eingeladen. Anna ist Psychologin, Verhandlungs-Coach, Trainerin, zertifizierte Mediatorin und Arbeiterkind. Im interaktiven Kurzworkshop gibt sie Einblicke in das spannende Feld des Verhandelns, beantwortet eure Fragen und berichtet auch, was sie selbst als Berufseinsteigerin beim Verhandeln erlebt hat.

Durchstarten mit Rückendeckung #ichmachmeinding – Teil 1 (online)

Teil 1: Gestärkt & gechillt das Jahr abschließen
Meine Learnings und Erfahrungen als Rückenwind, Blick auf das vergangene Jahr und die Frage „Was habe ich dieses Jahr gelernt, geschafft, hinter mir gelassen uvm.?“ Wir reflektieren 2023 und gehen gestärkt und mit einer ordentlichen Portion Gelassenheit in den Jahreswechsel.

Durchstarten mit Rückendeckung #ichmachmeinding – Teil 2 (online)

Teil 2: Artgerecht & fit ins neue Jahr
Wir begegnen individuell ungünstigen Leistungs- und Stresssituationen in der Kognition und auf der Körperebene, lernen verschiedene Methoden zur Selbstregulation kennen und probieren sie gemäß dem Motto „Fit fürs Studieren“ gemeinsam aus.

Durchstarten mit Rückendeckung #ichmachmeinding – Teil 3 (online)

Teil 3: Fokussiert & motiviert in die Prüfungsphase
Du möchtest die kommende Prüfungsphase erfolgreich durchlaufen? In unserem Workshop erfährst du, welche Bedeutung Fokus und Motivation dabei haben. Außerdem bekommst du Methoden und Tools an die Hand, um den inneren Schweinehund zu überwinden und das Ziel nicht aus dem Blick zu verlieren.