Offenes Treffen im niederländischen Venlo

Im niederländischen Venlo gibt seit neustem ein ArbeiterKind.de-Treffen. In der Lounge des Fontys International Campus, Tegelseweg 255, triffst du unsere Ehrenamtlichen am 1. Mittwoch im Monat zwischen 15.30 und 17 Uhr. Du hast die Gelegenheit, im persönlichen Gespräch deine Fragen rund um das Studium in den Niederlanden zu stellen. Wir haben mit unserer Mentorin Janet über unseren ersten Stammtisch im Ausland gesprochen.

Kartenauschnitt von Venlo in den Niederlanden Ihr trefft euch seit diesem Jahr immer am 1. Mittwoch im Monat in Venlo. Wie kam es eigentlich dazu?

Ich habe in deutschen Medien öfter über ArbeiterKind.de gelesen und mich direkt selbst erkannt, denn ich war die erste Studierende in meiner Familie. Da ich als Hochschuldozentin bei der Fontys International Businesss School in Venlo tätig bin, arbeite ich nun ebenfalls mit Studierenden der ersten Generation. Ich möchte mich hier einsetzen, um zu zeigen, dass auch Arbeiterkinder mit weniger finanziellen Möglichkeiten es schaffen können.

Kann jede/r zu euren Treffen kommen?

Ja klar, Studierende vom Fontys Campus und natürlich jede Schülerin und jeder Schüler, die sich für ein Studium in den Niederlanden interessieren, sind herzlich willkommen.

Wie unterscheidet sich ein Studium in den Niederlanden von einem Studium in Deutschland?

Neben der persönlichen Atmosphäre und Förderung der Studierenden, zeichnet sich beispielsweise die Fontys Hochschule vor allem durch ihr Studienangebot aus, das gezielt auf die Anforderungen der Arbeitswelt ausgerichtet ist. Die Fontys setzt bei ihrem Angebot auf eine international ausgerichtete Vorbildung, erste praktische Erfahrungen und Fremdsprachenkenntnisse. Studieninteressenten können zwischen elf Bachelor Studiengängen in den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Logistik und Informatik wählen. Es gibt Studienprogramme wie International Marketing, International Fresh Business Management, Maschinenbau, Industrielles Produkt-Design oder Wirtschaftsinformatik. Die Studierenden können dabei entweder zwischen Englisch als durchgehender Unterrichtssprache und Deutsch mit ergänzenden niederländischen und englischen Sprachmodulen wählen.

Wegweiser an der FontysAn unserer Hochschule ist der Praxisbezug hoch, z. B. durch die sogenannten „Mini Companies“. Sie sind eines der zahlreichen Praxisprojekte aller Studienprogramme im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, im Rahmen dessen alle Studierenden des dritten und vierten Semesters in Gruppen von acht bis zehn Personen ihr eigenes Unternehmen gründen. Die Jungunternehmer durchlaufen alle Phasen der Unternehmensgründung, Unternehmensführung und Unternehmensauflösung und können auf diese Weise ihr unternehmerisches Denken und Handel unter Beweis stellen. Viele Projektarbeiten werden gemeinsam mit Unternehmen aus Deutschland und den Niederlanden realisiert. Auf diese Weise erhalten die Studierenden nicht nur die Möglichkeit, reale Unternehmensproblemstellungen zu behandeln, sondern können außerdem bereits während ihres Studiums wichtige erste Kontakte in die Arbeitswelt knüpfen.

Offenes Treffen in Venlo

Wann: 1. Mittwoch im Monat zwischen 15.30 und 17 Uhr (außer an Feiertagen und in den Semesterferien)
Wo: Lounge des Fontys International Campus, Tegelseweg 255, Venlo (Wenn du den Weg suchst, kannst du gern an der Rezeption nach der Lounge und uns fragen.) 

Weitere Informationen zum Studium in den Niederlanden ...