Stipendien für den Studien- und Forschungsaufenthalt USA

Du möchtest an einer amerikanischen Spitzenhochschule deinen Master abschließen oder einen Forschungsaufenthalt absolvieren? Dann informiere dich über die transatlantischen Programme ERP und McCloy der Studienstiftung des deutschen Volkes. Mit beiden Programmen fördert die Studienstiftung Studien- und Forschungsaufenthalte an Spitzenuniversitäten. Die Bewerbungsfristen enden im Oktober und November. 

Cover des Flyers für das McCloy-Programm: Zwei Menschen unterhalten sich (Quelle: Studienstiftung des deutschen Volkes)Cover des Flyers des ERP-Programms: Gruppe von neun Stipendiatinnen und Stipendiaten (Quelle: Studienstiftung des deutschen Volkes)

Ziel beider Programme ist es, die transatlantische Verständigung zu stärken und hochqualifizierte Nachwuchskräfte, die eine Tätigkeit im öffentlichen Sektor anstreben, zu fördern und miteinander zu vernetzen.  

Während das McCloy Programm Mastervorhaben an der Harvard Kennedy School fördert, unterstützt das ERP-Stipendienprogramm ein- bis zweijährige Studien- und Forschungsvorhaben an amerikanischen Spitzenuniversitäten USA-weit. Beide Programme richten sich an exzellente Absolventinnen und Absolventen aller Fächer, die zum Zeitpunkt des Studienbeginns in den USA mindestens über einen Bachelor-Abschluss verfügen. Neben den Lebenshaltungs- und Reisekosten können in den Programmen Studiengebühren in Höhe von mehr als 55.000 USD (für McCloy) und 25.000 USD (für ERP) übernommen werden.

Mit der Aufnahme in die Programme geht übrigens auch eine Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes einher.

Du findest mehr Informationen zu den Programmen auf der Homepage der Studienstiftung:

McCloy: www.studienstiftung.de/mccloy-programm

ERP:  www.studienstiftung.de/erp