Was macht ArbeiterKind.de?

Was macht ArbeiterKind.de?

Wir ermutigen Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung dazu, als Erste in ihrer Familie zu studieren. 6.000 Ehrenamtliche engagierten sich bundesweit in 80 lokalen ArbeiterKind.de-Gruppen, um Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeit eines Studiums zu informieren und sie auf ihrem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg zu unterstützen. Unsere Ehrenamtlichen sind größtenteils selbst Studierende oder AkademikerInnen der ersten Generation und berichten aus eigener Erfahrung über ihren Bildungsaufstieg und ermutigen als persönliches Vorbild.

Weiterlesen
Unterstützung für dich

Unterstützung für dich

Du bist unsicher, ob ein Studium das Richtige für dich ist? Du fragst dich ob du ein Studium schaffen und wie du es finanzieren kannst? Du fühlst dich an der Hochschule fehl am Platz? Bei diesen und anderen Fragen und Sorgen unterstützen wir dich sehr gerne. Wir sind größtenteils selbst die Ersten an der Hochschule und kennen deine Situation aus eigener Erfahrung.

Weiterlesen
Unterstützung in deiner Region

Unterstützung in deiner Region

Nimm Kontakt zur nächsten ArbeiterKind.de-Gruppe in deiner Nähe auf. Unsere Ehrenamtlichen engagieren sich deutschlandweit in 75 Orten. Sie freuen sich darauf, dich kennen zu lernen und zu unterstützten. Geh einfach zum nächsten Treffen der Gruppe oder schreib eine E-Mail. Wie du deine ArbeiterKind.de-Gruppe findest, erfährst du hier ...

Weiterlesen
Stipendien

Stipendien

Deine Chancen auf ein Stipendium sind viel besser als du vielleicht denkst. Denn Spitzennoten sind dafür keine Voraussetzung. Vielmehr zählt dein Engagement für andere, egal ob im Verein oder privat. Wir zeigen dir wie es geht, von der Bewerbung bis zum Auswahlgespräch, und wieviel mehr du als StipendiatIn bekommst. Und wir helfen dir, den für dich richtigen Stipendiengeber zu finden.

Weiterlesen
Slide zurückSlide vor
Bild einer Besucherin, die eine Broschüre in der Hand hat. (Foto: Chance Halle)

Januar: Orientierungsmesse Chance in Halle

Wir sind auch in diesem Jahr auf der Chance-Messe unterwegs und das freut uns sehr. Du fragst: Warum? Weil wir dich auf deinem beruflichen Weg unterstützen möchten. Die Messe läuft am 10./11. Januar 2020 in Halle unter dem Titel „Zukunft selbst gestalten, Karriere planen, Chance nutzen“. Du findest uns auf dem Messegelände voraussichtlich in der Halle 4. Komm vorbei und informiere dich über den Studienalltag! Weiter …

Mentor Christoph im Unterricht

Ein Herz für BAföG: Mentor Christoph

Mit „Ein Herz für BAföG“ macht die Bundesregierung auf die neue BAföG-Reform aufmerksam. Wir haben mit Mentor Christoph über die Möglichkeit der Studienfinanzierung durch das BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) gesprochen, denn er hat beim Fototermin zur neuen BAföG-Kampagne mitgemacht. Warum er sich für das BAföG einsetzt, das haben wir im Interview erfahren. Weiter …

Mentorin Burcu beim Lernen in der Bib.

Ein Herz für BAföG: Mentorin Burcu

Mit „Ein Herz für BAföG“ macht die Bundesregierung auf die neue BAföG-Reform aufmerksam. Unsere Mentorin Burcu hat dafür bei einem Fototermin zur neuen BAföG-Kampagne mitgemacht. Wir haben jetzt mit ihr über die Möglichkeit der Studienfinanzierung durch das BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) gesprochen und erfahren, warum sie sich für das BAföG einsetzt. Weiter …

Mentor Sebastian im Labor

Ein Herz für BAföG: Mentor Sebastian

Mit „Ein Herz für BAföG“ macht die Bundesregierung auf die neue BAföG-Reform aufmerksam. Unser Mentor Sebastian hat dafür bei einem Fototermin zur neuen BAföG-Kampagne mitgemacht. Wir haben mit ihm über die Möglichkeit der Studienfinanzierung durch das BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) gesprochen und erfahren, warum er sich für das BAföG einsetzt. Weiter …

Mentorin Alina in der Bibliothek. (Foto: privat)

Ein Herz für BAföG: Mentorin Alina

Mit „Ein Herz für BAföG“ macht die Bundesregierung auf die neue BAföG-Reform aufmerksam. Wir haben mit Mentorin Alina über die Möglichkeit der Studienfinanzierung durch das BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) gesprochen, denn Alina hat bei der neuen BAföG-Kampagne mitgemacht. Warum sie sich für das BAföG einsetzt, haben wir im Interview erfahren. Weiter …